Fundamentisolierung / Schwingfundamente

Schwingungsamplitude

Bilz Isolierplatten (als Plattensätze) sind hervorragend geeignet für die Schwingungs-Entstörung von Fundamenten und Sohlplatten.

Die Aufgabe eines Fundamentes ist primär die Versteifung der Maschine, ferner die Erhöhung des Trägheitsmomentes. Das Fundament beeinflusst also das Schwingungsverhalten der Maschine positiv im Sinne von Reduzierung der Schwingweiten. Allerdings ist die weitverbreitete Annahme falsch, ein Fundament müsse nur groß genug dimensioniert sein, um allen Schwingungsproblemen vorzubeugen.

Es bedarf in den meisten Fällen der Erfassung möglichst vieler Daten über die Maschine und den Aufstellungsort. Eine Schwingungsanalyse vor Ort ist Voraussetzung für eine optimale schwingungstechnische Abstimmung. Die damit erreichte Isolierung und Entkoppelung des Systems Maschine / Fundament vom Baugrund garantiert den störungsfreien Betrieb. Wir verfügen seit vielen Jahren über entsprechende Erfahrungswerte auf diesem Spezialgebiet und übernehmen für Sie auf Wunsch gerne alle damit verbundenen Leistungen wie Schwingungsmessung, Planung und Konstruktion.

Aufbau Schwingfundamente

Schematische Darstellung des Aufbaus von Schwingfundamenten
  1. Fundamenttasse (Seitenwand)
  2. Mineralfaser und Abdeckplatten (verlorene Schalung)
  3. Fundamentblock
  4. PVC-Folienabdeckung
  5. Mineralfaser und Abdeckplatten (verlorene Schalung)
  6. Bilz-Isolierplatten (Plattensatz)
  7. Fundamenttasse (Basis)

Schwingungsisolierte Plattformen

Viele Anwendungen benötigen aufgrund der Anforderungen an Isolierwirkung und Niveaukonstanz oder aufgrund mangelnder Eigensteifigkeit eine indirekte Schwingungsisolierung.
Ist eine Fundamentisolierung nicht möglich, da es sich z.B.

  • um eine Etagenaufstellung handelt,
  • am Aufstellungsort beschränkte Platzverhältnisse herrschen,
  • der Aufstellort flexibel sein soll (Mobilität),

ist eine Maschinenlagerung auf einer schwingungsisolierten Plattform eine bewährte Lösung. Dabei kommen in der Regel entweder geschweißte Stahlkonstruktionen oder Gussplatten zum Einsatz.
Je nach Gestaltung der Plattform wird zusätzlich die Basis der Maschine verbreitert und der Schwerpunkt durch die zusätzliche Masse oder Lage der Isolatoren gesenkt, was die mechanische Stabilität des Gesamtsystems wesentlich verbessert.
Auf diese Weise können auch Maschinen mit hohem Schwerpunkt und/oder kleiner Grundfläche auf sehr niederfrequenten und damit weichen Isolatoren gelagert werden.

Ausführungsbeispiele für schwingungsisolierte Plattformen:

Bild einer schwingungsisolierten Plattform, Basisausführung

Basisplattform

Bild einer schwingungsisolierten Plattform, Ausführung für niedrige Aufbauhöhe und Anlagen mit hohem Schwerpunkt

Plattform für niedrige Aufbauhöhe und Anlagen mit hohem Schwerpunkt

Bild einer schwingungsisolierten Plattform, Ausführung für minimale Aufbauhöhe und für Anlagen mit sehr hohem Schwerpunkt

Plattform für minimale Aufbauhöhe und für Anlagen mit sehr hohem Schwerpunkt

Im Folgenden stellen wir Ihnen Anwendungsbeispiele zu unseren Schwingfundamenten vor. Weitere Informationen sowie Projektblätter erhalten Sie mit Klick auf den Download-Link.

Weitere Beispiele für Fundamentisolierung


Fundamentisolierung mit BiAir®-Membran-Luftfedern und Niveauregulierung

Datei herunterladen

Fundamentisolierung mit FAEBI® Gummi-Luftfedern und Niveauregelung.
Realisierung mit Hilfe von Fertigbetonplatten.

Datei herunterladen

Fundamentisolierung mit Isolier-Verbundplattensätzen und verlorener Schalung

Datei herunterladen

Entwicklung von hochgradig erschütterungsarmen Fundamenten im neuen Präzisionslabor des Max-Planck-Instituts für Festkörperforschung Stuttgart.

Datei herunterladen